Mechaniker/-in Land- und Baumaschinentechnik

Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik sind in der Planung, Wartung, Prüfung, Fehlerdiagnose, Instandsetzung und Aus- und Umrüstung von land- und baumaschinentechnischen Fahrzeugen, Maschinen, Anlagen oder Motorgeräten mit direktem Kundenkontakt in Werkstätten und auf Einsatzstellen tätig.

Anforderungen an den Berufsanfänger: 
  • Interesse an Tätigkeit im technischen Bereich und technisches Verständnis 
  • gute gesundheitliche Voraussetzungen 
  • körperliche Einsatzbereitschaft 
  • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit 
  • Feinmotorik, Genauigkeit 
  • Koordinationsfähigkeit 
  • Verantwortungsbewusstsein 
  • Ordnungssinn 
  • Problemlösefähigkeit 

Zugangsvoraussetzungen

Abschluss: 
  • Realschulabschluss Notendurch. 3 
wichtige Fächer: 
  • Mathematik, Physik, Technik

Ausbildung

Dauer: 
  • 42 Monate
     
Berufsschule: 
  • Berufliche Schulen Unstrut-Hainich-Kreis   
Ausbildungsinhalt: 
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen 
  • Qualitätsmanagement 
  • Messen und Prüfen an Systemen 
  • Betriebliche und technische Kommunikation wie Zeichnungen, Schaltpläne, Funktionspläne 
  • Kommunikation mit Kunden (Kundenwünsche, Sicherheitsregeln, Vorschriften) 
  • Warten, Prüfen und Einstellen von Fahrzeugen, Systemen, Betriebseinrichtungen 
  • Montieren, Demontieren und Instandsetzen von Bauteilen, Baugruppen, Systemen 
  • Fügen, Trennen, Umformen, manuelles und maschinelles Bearbeiten   
  • Eingrenzen und Bestimmen von Fehlern und deren Ursachen, Beurteilung von Schäden  
  • Prüfen, Einstellen und Anschließen von mechan., hydr., pneum., elektr. Systemen 
  • Prüfen von Abgasen und Einrichtungen zur Emissionsminderung 
  • Installieren von Maschinen und Anlagen 
  • In- und Außerbetriebnahme von Fahrzeugen, Maschinen und Geräten, Anlagen 
  • Übergeben von Fahrzeugen, Maschinen und Geräten, Anlagen an Kunden
Perspektiven, Chancen und Weiterbildung: 
  • Einsatz in Land- und Bauwirtschaft
  • Techniker oder Meister