Hainich-Saga

Die sinnliche Begegnung mit einem unwiderstehlichen Rindvieh

Nach langer Zeit durfte ich endlich wieder einmal einen jener Bilderbuchtage erleben, die im Leben eines Menschen so rar sind, dass man aus ihnen auch noch nach Jahrzehnten Kraft schöpfen kann.

Die sinnliche Begegnung mit einem unwiderstehlichen Rindvieh

Nach langer Zeit durfte ich endlich wieder einmal einen jener Bilderbuchtage erleben, die im Leben eines Menschen so rar sind, dass man aus ihnen auch noch nach Jahrzehnten Kraft schöpfen kann.

Tagesparole: "Schattenmorelle"

Als mich an einem frühen Morgen des wetterlaunischen 21. Juli entgegen aller Prognosen unerwartet die Strahlen der aufgehenden Sonne weckten, packte ich kurzentschlossen meine Siebensachen und setzte mich erneut in Richtung Vogtei in Bewegung.

Tagesparole: "Schattenmorelle"

Als mich an einem frühen Morgen des wetterlaunischen 21. Juli entgegen aller Prognosen unerwartet die Strahlen der aufgehenden Sonne weckten, packte ich kurzentschlossen meine Siebensachen und setzte mich erneut in Richtung Vogtei in Bewegung.

Sauerkraut  Teil  II

Als ich mich nach meiner lehrreichen Begegnung mit Martin Weißenborn, dem Weißkohl-Hüter der Hainich Obst und Gemüse GmbH, auf den Weg nach Erfurt machte, stellte ich kurz hinter dem Bahnübergang Gräfentonna überrascht fest, dass mich seit einiger Zeit ein heimtückischer Ohrwurm in seinen Fängen hält. 

Sauerkraut  Teil  II

Als ich mich nach meiner lehrreichen Begegnung mit Martin Weißenborn, dem Weißkohl-Hüter der Hainich Obst und Gemüse GmbH, auf den Weg nach Erfurt machte, stellte ich kurz hinter dem Bahnübergang Gräfentonna überrascht fest, dass mich seit einiger Zeit ein heimtückischer Ohrwurm in seinen Fängen hält. 

Sauerkraut  Teil  I

Früher Samstagmorgen Mitte Juni. Nachdem es in der Nacht erneut wie aus Kannen gegossen hat, bequemt sich eine bis dato müde wirkende Sonne endlich, dem lang ersehnten Frühsommer auf die Sprünge zu helfen.

Sauerkraut  Teil  I

Früher Samstagmorgen Mitte Juni. Nachdem es in der Nacht erneut wie aus Kannen gegossen hat, bequemt sich eine bis dato müde wirkende Sonne endlich, dem lang ersehnten Frühsommer auf die Sprünge zu helfen.